Mitgliedsbeitrag

Mit den Mitgliedsbeiträgen werden die Kosten des laufenden Parteibetriebes und gegebenenfalls ein Teil der Wahlkampfkosten für Bundestags-, Landtags-, Bezirkstags und Kommunalwahlen finanziert.

Wie hoch ist der Mitgliedsbeitrag 2021 bei Bündnis 90/Die Grünen?

Der Mitgliedsbeitrag beträgt in der Regel 1% des Nettoeinkommens.

Wer setzt die höhe der Mitgliedsbeiträge fest?

In erster Linie ist die Höhe deines Mitgliedsbeitrages eine Selbsteinschätzung.

In zweiter Linie wird dein Orts- oder Kreisverband in den meisten Fällen Untergrenzen für Mitgliedsbeiträge definiert haben.

Wer profitiert von deinem Mitgliedsbeitrag?

Ein bestimmte Summe des Mitgliedsbeitrags wird an die übergeordneten Gliederungen der Partei – wie Kreis, Bezirk, Land und Bund – zur Finanzierung derer satzungsgemäßen Aufgaben weitergeleitet.

Die Höhe der Beitragsanteile für Kreis, Bezirk, Land und Bund sind in den jeweiligen Finanzordnungen geregelt. Auskünfte hierzu kann dir auch dein*e Kassierer*in erteilen.

Mitgliedsbeitrag
./. Abgaben an den Kreisverband
./. Abgaben an den Bezirksverband
./. Abgaben an den Landesverband
./. Abgaben an den Bundesverband
= Frei verfügbare Mittel für die Parteiarbeit vor Ort je Mitglied

Die Höhe dieser weitergeleiteten Beitragsanteile werden durch die Mitglieder der Delegiertenversammlungen der jeweiligen Ebene festgelegt.

Gibt es eine Mindest-Höhe bei den Mitgliedsbeiträgen?

So haben viele Kreis- bzw. Ortsverbände einen Mindest-Mitgliedsbeitrag festgelegt, damit der jeweilige Verband vor Ort zumindest die Kosten einnimmt, die er an die weiteren Partei-Gliederungen abführt.

Den Mindestbetrag findest du in der Satzung des für dich zuständigen Kreis- bzw. Ortsverbands (Nicht jeder Ortsverband hat eine eigene Satzung, es gilt dann die Satzung des Kreisverbandes).

Falls es dir absolut nicht möglich sein sollte diesen Mindestbeitrag aufzubringen, frage bei deinem Orts- oder Kreis-Vorstand nach, welche Lösung ihr gemeinsam finden könnt, damit du Mitglied werden kannst bzw. deine Mitgliedschaft aufrecht erhalten werden kann.

Grundsätzlich soll jede*r Mitglied werden können, wer Mitglied werden will – unabhängig von der aktuellen Finanzkraft.

Gibt es Sondertarife bei den Mitgliedsbeiträgen für Student*innen und für Personen mit geringerem Einkommen?

In deinem Orts- oder Kreisverband gibt es sicherlich Sondertarife für Mitglieder mit aktuell geringeren Einkünften.

Jeder Kreisverband bzw. Ortsverband legt die Regeln dazu selbst fest. Frage deshalb am besten bei deinem*r Kassier*in nach, welche Regelungen es bei euch gibt. Die Kontaktdaten findest du auf der Homepage deines Orts- oder Kreisverbandes.

Hier findest Du die Kontaktdaten zu deinem Kreisverband in Oberfranken.

Gibt es einen Familien- bzw. Partner-Mitgliedsbeitrag?

Wenn dein Partner oder Familienmitglieder neben deiner Mitgliedschaft ebenfalls Mitglied bzw. Mitglieder bei Bündnis 90/Die Grünen werden wollen, haben manche Orts- und Kreisverbände spezielle Beiträge eingeführt.

Sollte dies bei dir vor Ort nicht der Fall sein, lohnt es sich gegebenenfalls einen Vorstoß für diese besonderen Mitgliedschaften bei deinem Vorstand zu machen.

Kann ich meinen Beitrag zeitweise erhöhen oder senken?

Eine Beitragserhöhung oder -senkung ist natürlich möglich.

Diese Möglichkeit wird auch oftmals in Zeiten von Wahlkämpfen gerne von Mitgliedern genutzt. Statt einmalig einen Sonderbetrag zur Unterstützung des Wahlkampfes zu spenden, kannst du als Mitglied für einen definierten Zeitraum deinen Beitrag erhöhen.

Solltest du aufgrund bestimmter Lebensumstände in einen finanziellen Engpass geraten, steht dir als Mitglied natürlich auch in diesem Fall die Anpassung deines Beitrages offen.

Wie ändere ich als Mitglied meinen Beitrag?

Den Mitgliedsbeitrag kannst du anpassen, indem du deine*m Kassier*in deines Orts- oder Kreisverbandes den Anpassungswunsch mitteilst.

Es empfiehlt sich, dies in schriftlicher Form mitzuteilen. So kannst du dir gegebenenfalls Rückfragen ersparen.

Kann ich meinen Beitrag steuerlich geltend machen?

Spenden / Mitgliedsbeiträge an Parteien sind besonders steuerlich abzugsfähig. 50 Prozent werden direkt von der Einkommenssteuer abgezogen. Zuwendungen können von Ledigen in einer Gesamthöhe von bis zu 1.650 Euro / jährlich, bei gemeinsam Veranlagten von bis zu 3.300 Euro / jährlich, geltend gemacht werden.

Die Grünen garantieren dir als Mitglied die ordnungsgemäße Verbuchung deiner Beiträge gemäß dem gültigen Parteiengesetz und die Zusendung einer steuerlich relevanten Zuwendungsbescheinigung.

Wie wird der Betrag eingezogen?

Die Orts- oder Kreisverband ziehen deinen Mitgliedsbeitrag von deinem Bankkonto ein. Dies ist das für Mitglieder übliche Verfahren. Der Einzug erfolgt zumeist monatlich.

Den von dir bevorzugten Einzugsintervall kannst du in deinem Mitgliedsantrag angeben.

Wie hoch ist der Beitrag, wenn ich zum Beispiel Mitte des Monats beitrete?

Der Mitgliedsbeitrag wird Anteilig berechnet. Das heißt: Wenn dein Monatsbeitrag zum Beispiel 20 Euro beträgt, du am 15. April in die Partei eintrittst, dann beläuft sich dein Mitgliedsbeitrag im ersten Monat auf 10 €.

Satzungen der Kreisverbände in Oberfranken

Kreisverband Bamberg-Land: Satzung

Kreisverband Bamberg-Stadt (Grünes Bamberg): Satzung

Kreisverband Bayreuth-Land: aktuell keine Satzung online

Kreisverband Bayreuth-Stadt: Satzung

Kreisverband Coburg-Land: aktuell keine Satzung online

Kreisverband Coburg-Stadt: Satzung

Kreisverband Forchheim: aktuell keine Satzung online

Kreisverband Hof: aktuell keine Satzung online

Kreisverband Kronach: aktuell keine Satzung online

Kreisverband Kulmbach: aktuell keine Satzung online

Kreisverband Lichtenfels: Satzung

Kreisverband Wunsiedel: aktuell keine Satzung online

Finanzordnungen

Bundesverband – PDF (738 KB), Stand 18.12.2020

Landesverband Bayern

Alle Informationen zum Thema Mitgliedschaft.

Alle Informationen zum Thema „aktiv werden

Zum Online-Mitgliedsantrag

Zum PDF-Formular (946 KB) des Mitgliedsantrages