In deiner Kommune gibt es keinen Ortsverband. Das ist natürlich erst einmal sehr bedauerlich.

Die gute Nachricht:
Das muss nicht so bleiben. Wir unterstützen dich dabei einen Ortsverband zu gründen 🙂 Wir helfen dir Mitstreiter*innen zu finden.

Was bringt Menschen dazu einen Grünen Ortsverband zu gründen?

Nun, die Gründe sind sehr diverse. Eines scheinen sie jedoch gemeinsam zu haben:

Menschen, die einen Ortsverband gründen drängt es aus der Passivität des Meckerns, Anprangerns und Abwartens ins Handeln zu kommen.

Sie halten förmlich die Starre des aktuellen Zustandes nicht mehr aus. Sie wollen aktiv werden, etwas positives bewirken.

Schaut man auf die Einzelgründe, so lassen sich näherungsweise folgende Cluster bilden:

Menschen, die einen Ortsverband gründen wollen,

  • sind oft schockiert über den Stimmenanteil von rechten Gruppierungen bei Wahlen in ihrer Kommune. Sie wollen dem entgegenwirken und suchen nach Mitstreitern;
  • geht der Kampf gegen den Klimawandel zu langsam, zu halbherzig, zu unambitioniert voran. Auch sie haben das Bedürfnis mit Mitstreiter*innen eine Änderung der aktuellen Situation herbeizuführen;
  • sind oftmals entsetzt über den Umgang der politischen Mehrheit mit den Interessen der Bürger;
  • sind der Auffassung, dass in ihrer Gemeinde es ein Gegengewicht zur aktuellen Mehrheit im Gemeinderat benötigt;
  • suchen nach Menschen, mit denen sie ihre Werte und Interessen teilen können.

Kannst du dich darin wiederfinden? Was treibt dich an, einen Ortsverband gründen zu wollen? Schreibe uns:

    Ortsverband gründen - Meine Motivation

    Wie gehst du das Thema Ortsverband gründen am besten an?

    1. Wenn du noch kein Mitglied bist – werde Mitglied;
    2. Teile deinem Kreisverband mit, dass du gerne mit anderen einen Ortsverband gründen möchtest. Der Kreisverband ist meist nach deinem Landkreis benannt oder aber nach der kreisfreien Stadt. Hier findest du die Kreisverbände in Oberfranken;
    3. Frage bei deinem Kreisvorstand nach, ob es Mitglieder der Grünen in deinem Ort gibt bzw. wo in deiner Nähe es Mitglieder gibt. Bitte den Kreisvorstand euch zu vernetzen;
    4. Zusätzlich kannst du deinen Kreisvorstand fragen, wo es den nächsten Ortsverband in deiner Nähe gibt. Schließe dich diesem Ortsverband erst einmal an. So kannst du uns besser kennenlernen. Aber auch kennenlernen, wie so ein Ortsverband funktioniert;
    5. Bitte deinen Kreisvorstand, dass sie dich dabei unterstützen Schnupper-Stammtische in deinem Ort durchzuführen. Der Kreisverband soll dich dabei mit der Kommunikation in Tageszeitungen, Gemeinderundbriefen, Internet und Social Media unterstützen. Und natürlich beim Stammtisch selbst als Ansprechpartner*in fungieren, bis ihr euch zutraut, Fragen zu den Grünen beantworten zu können.
    6. Schlage deinem Kreisvorstand vor, dass Sitzungen des Kreisverbandes in deinem Ort stattfinden. So erhöht ihr noch mehr eure Sichtbarkeit, mehr Menschen werden auf euch aufmerksam;
    7. Gibt es ein Thema in deiner Kommune, dass du aufgreifen möchtest? Plane mit Unterstützung des Kreisverbandes mehrere Events dazu;
    8. Informiere Menschen in deinem Umfeld, dass du Mitstreiter*innen für dein Unterfangen suchst;
    9. Trefft euch regelmäßig – auch wenn ihr noch kein Ortsverband seid.

    Das wichtigste: Versteckt euch nicht in Hinterzimmern, sondern werdet sichtbar. Geht auf Menschen zu und sucht das Gespräch.

    Wahlkampfzeiten eignen sich besonders für Ortsverbands-Gründungen. Die Menschen sind politisiert.

    Auf welchem Gebiet soll der Ortsverband gegründet werden?

    Das Gebiet des Ortsverbands (im Grünen-Sprech auch OV genannt – siehe Abkürzungen) kann eine Gemeinde oder Stadt sein. Es ist in Sonderfällen auch möglich, dass ein Ortsverband mehrere Kommunen umfasst.

    Wichtig: Bevor du los legst stimme dich bitte unbedingt mit deinem Kreisverband ab. Es könnten schon Aktionen in Richtung einer Ortsverbandsgründung laufen, von der du selbst noch nicht erfahren hast.

    Harald Kenst, Geschäftsführer Grüne Oberfranken

    Die Gründung eines OV, dass das Gebiet mehrerer Kommunen umfasst, empfiehlt sich vor allem dann, wenn die Anzahl der Mitglieder in einer Kommune noch nicht für eine Gründung ausreicht. Mit den umliegenden Kommunen kann es dir – mit Unterstützung des KVs – gelingen, genügend Mitstreiter*innen für eine stabile Ortsverbandsgründung zu finden.

    Unsere Erfahrung ist, dass somit eine richtige Gründungsdynamik entstehen kann: Nach und nach werden dann in jeder der beteiligten Kommunen selbständige Ortsverbände gegründet. Mit jeder Neudgründung wird das Gebiet des Ursprungs-Ortsverband verkleinert.

    Rom wurde nicht an einem Tag erbaut

    Der Prozess der Ortsverbandsgründung kann eine Weile dauern. Wenn es auf Anhieb nicht klappt, sei nicht enttäuscht. Es müssen einfach die richtigen Menschen zusammenfinden.

    Einfach immer weiter machen. Neues ausprobieren. Es wird klappen.

    Die Gründung soll konkret werden: Was du alles für eine Ortsverbandsgründung brauchst?

    Hast du Mitstreiter*innen gefunden, könnt ihr euch überlegen, wann ihr euren Ortsverband gründen wollt.

    Was passiert auf einer Gründungsversammlung überhaupt?

    Zunächst bestimmt ihr eine Versammlungsleitung. Danach verabschiedet ihr eine Satzung für euch. Als Highlight finden dann noch die Vorstandswahlen statt.

    Folgende Punkte solltet ihr für eure Ortsverbandsgründung vorbereiten:

    Grundsätzliche Gründungsüberlegungen

    • Habt ihr mindestens 7 Grüne Mitglieder? Falls nicht, überlegt euch, ob ihr nicht eine Ortsgruppe als Zwischenschritt schon einmal gründen wollt;
    • Habt ihr genügend Personen, die im Vorstand mitmachen würden. Ihr braucht mindestens
      • Sprecherin
      • Sprecher*in
      • Schriftführer*in
    • Wollt ihr die Kasse selbst führen, müsst ihr auch eine*n Kassierer*in wählen. Auch zwei Kassenprüfer*innen müssen dann gewählt werden. Diese müssen zwar nicht Partei-Mitglied sein, sollten uns aber zumindest nahe stehen.
      Achtung: Gerade am Start würden wir davor abraten. Kommt erst einmal als Vorstand ins Rollen. Wenn ihr euch mit der Vorstandsarbeit wohl fühlt, ist das Thema eigene Kassenführung noch einmal eine Überlegung wert. Die Position kann nachgewählt werden.
    • Klärt am besten im Vorfeld ab, wer es sich vorstellen kann für den Vorstand zu kandidieren.
    • Habt ihr genügend Kandidaturen von Frauen, damit der Vorstand paritätisch besetzt ist? Schaut euch bitte hierzu im Vorfeld das Frauenstatut noch einmal an.
      Hinweis: Besteht der Vorstand aus drei Personen braucht es mindestens zwei Frauen, die für den Vorstand kandidieren wollen.
    • Wollt ihr eine eigene Satzung für euren OV oder soll bei euch die Satzung des Kreisverbandes zum Tragen kommen?
      Ein Mustervorschlag für eure Ortsverbandssatzung erhaltet ihr von eurem Kreisvorstand oder im OV-Gründungspaket.
    • Sicherlich werdet ihr zur Satzung einige Fragen haben. Deshalb schlagen wir vor, dass ihr euch mit eurem Kreisvorstand zusammensetzt und eure Fragen zur Satzung gemeinsam durcharbeitet.

    Die Ortsverbands-Gründung konkret angehen

    • Wer soll die Versammlung bei der OV-Gründung leiten ? Dies wird eine Person aus dem Kreisvorstand gerne übernehmen.
    • Für die Durchführung der Vorstandswahlen bei der Gründung braucht ihr einen Wahlausschuss. Dies kann der oder die Versammlungsleiter*in übernehmen. Darüber hinaus gehören optimaler Weise zum Wahlausschuss noch zwei Personen, die für die Verteilung der Stimmzettel, dass einsammeln der Stimmzettel und beim Auszählen des Stimmergebnisses unterstützen. Erst nach den Wahlen kann der neue Vorstand das Ruder übernehmen und die Versammlung leiten.
    • Lasst über den Kreisvorstand zur Gründung des Ortsverbandes einladen.
    • Veröffentlicht den Termin für die Gründung in der Tageszeitung, im Gemeindeblatt und auf diversen online Kanälen des Kreisverbandes.
    • Ladet gerne zur Gründungsversammlung Gäste ein.
    • Wenn ihr wollt, ladet euch einen besonderen Ehrengast für eine Rede ein.
      Dies gibt der Gründungsversammlung dem Anlass entsprechend einen würdigen Rahmen. Vorstellbar ist zum Beispiel Landes- bzw. Bezirksvorsitzende, Europa, Bundestags- oder Landtagsabgeordnete .
    • Um zukünftig eure Mitglieder selbst einladen zu können, braucht ihr eine Person im Vorstand mit Sherpa-Berechtigung.
      Als OV habt ihr erst Zugriff auf die Mitgliederverwaltung, wenn eine Person beim Landesverband eine Sherpa-Schulung durchlaufen hat. Diese Person muss vor der Schulung darüber hinaus eine Datenschutzschweiterbildung der Grünen besucht haben.
    • Bucht rechtzeitig (6 – 8 Wochen vor der Gründung) eine Location für die Durchführung der Ortsverbandsgründung.

    Auch hier gilt: Lasst euch von eurem Kreisverband kräftig unterstützen.

    Und wenn es hackt, ruft uns an: 0176-4713-4730

    Spickzettel für den Ablauf der Gründungsversammlung

    Es müssen mindestens 3 Mitglieder bei der Gründung anwesend sein.

    • Begrüßung durch ein Kreisvorstandsmitglied
    • Wahl eines Versammlungsleiters per Akklamation – Stimmberechtigt sind nur Mitglieder der Partei.
    • Wahl eines Protokollführers der Gründungsversammlung per Akklamation – auch hier sind sind nur Mitglieder der Partei Stimmberechtigt.
    • Habt ihr einen Ehrengast für die Gründung eingeladen, so wäre jetzt der beste Moment für die Motivations-Rede.
    • Nun wird es so richtig formal: Welche Satzung wollt ihr euch geben? Greift ihr auf die Satzung des Kreisverbandes zurück oder wollt ihr euch eine eigene Satzung geben? Jetzt ist der Zeitpunkt darüber abzustimmen.
    • Nun folgen auch schon die Vorstandswahlen
      Zunächst braucht es aber noch ein Wahlpräsidium (jemand der die Wahl leitet, praktischerweise bietet sich die Versammlungsleitung dafür an. Darüber hinaus eine Person die hilft die Stimmzettel auszuteilen, einzusammeln und mit auszuzählen). Dieses wird per Akklamation bestimmt.
      • Geheime, schriftliche Wahl der Sprecherin – mit vorheriger Vorstellung der Bewerberinnen und einer Fragerunde
      • Geheime, schriftliche Wahl des offenen Sprecherposten – mit vorheriger Vorstellung der Bewerber*innen und einer Fragerunde
      • Geheime, schriftlicheWahl einer*s Schriftführer*in
      • Geheime, schriftliche Wahl der weiteren Vorstandsmitglieder, sofern vorgesehen
    • *Trommelwirbel* die neu gewählten Vorstandssprecher*innen übernehmen die Versammlungsleitung – sofern sie bekundet haben, dass sie ihre Wahl annehmen.
    • Die Punkte Termine und Sonstiges runden die Gründungsversammlung ab.

    Geschafft! Wunderbar! Gratulation!

    Gründungs-Paket anfordern

    Okay, das war jetzt vielleicht etwas viel Info auf einmal. Aber keine Bange, wenn du dich auf den Weg machst, bekommt alles Schritt für Schritt Hand und Fuß.

    Und damit das alles für dich besser begreifbarer wird, kannst Du hier ein Gründungs-Paket ordern:

    Inhalt des Gründungs-Paketes:

    • Broschüre: Ich gründe einen Ortsverband
    • Checkliste und Zeitschiene für die Gründung eines Ortsverbandes
    • Muster Einladung OV-Gründung
    • Muster Protokoll
    • Mustersatzung für OVs
    • Anwesenheitsliste
    • Interessentenliste
    • Muster Presseeinladung OV-Gründung
    • Muster Pressemitteilung OV-Gründung

    Darüber hinaus erhält jeder neu gegründete Ortsverband einen Tischwimpel „Die Grünen“.

      Kostenloses Ortsverband-Gründungspaket bestellen

      Bist du bereits Mitglied bei Bündnis 90/Die Grünen? (*Pflichtfeld)
      neinja

      Gründungsprotokoll

      Um formal als Grüner Ortsverband geführt werden zu können, muss von der Gründungsversammlung ein Protokoll erstellt werden – keine Angst, auch dafür gibt es Vorlagen und sicherlich auch Unterstützung durch deinen Kreisverband.

      Das Protokoll schickt ihr im Original mit den Unterschriften der Versammlungsleitung und der Protokollführung an die Mitgliederbetreuung der Landesgeschäftsstelle Bayern.

      Bündnis 90/Die Grünen Bayern
      Mitgliederbetreuung
      Sendlinger Straße 47,
      80331 München

      Aktiv werden

      Mitglied werden

      Neu bei den Grünen – was nun?

      Ortsverband

      Kreisverbände in Oberfranken